Initiative Gedenkstätte Eckerwald e.V.

 

Informations-Faltblatt (pdf-Flyer)

                      


GEDENKSTÄTTEN ECKERWALD/SCHÖRZINGEN UND DAUTMERGEN/SCHÖMBERG

Die Gedenkstätte Eckerwald erinnert an ein letztes Kapitel nationalsozialistischer Kriegspolitik. Von September 1944 bis Frühjahr 1945 wurde auf diesem Gelände eine Schieferölfabrik errichtet.

>> Lageplan Eckerwald / Map / Plan /Carte / Mapa

Die Anlage gehörte zum „Unternehmen Wüste“, einem Industriekomplex, dessen Bestimmung es war, die Treibstoffkrise, die sich im Verlauf des Zweiten Weltkriegs abzeichnete, zu beheben. KZ-Häftlinge aus sieben Außenlagern von Natzweiler-Struthof entlang der Bahnlinie Tübingen- Rottweil wurden hier gezwungen, ihren Beitrag zur Kriegswirtschaft zu leisten.

 GEDENKSTÄTTE ECKERWALD


 GEDENKSTÄTTE BEIM KZ-FRIEDHOF SCHÖMBERG

Großflächige Tafeln informieren in der Gedenkstätte beim KZ-Friedhof Schömberg anschaulich und umfassend vor allem über die Vorgänge und Zustände im Lager Dautmergen, dem größten und schlimmsten der sieben Wüste-KZ.

 GEDENKSTÄTTE BEIM KZ-FRIEDHOF SCHÖMBERG

Im Zentrum dieser Gedenkstätte Schömberg steht ein Beton-Kubus,
auf welchem nach Nationen geordnet die Namen der 1774 Todesopfer
der Lager Dautmergen und Schömberg aufgeführt sind.

Gedenkstätte und KZ-Friedhof Schörzingen

Anfahrt- und Lageplan / KZ Friedhof Schörzingen

Anfahrt- und Lageplan / KZ-Friedhof Dautmergen


Initiative Gedenkstätte Eckerwald e.V.

Impressum       Datenschutzerklärung / Haftungsausschluss         Kontakt

 

 

l>p> p> p>