Initiative Gedenkstätte Eckerwald e.V.

 

Aktivitäten, Veranstaltungen und Aktuelles der Initiative KZ-Gedenkstätten
Eckerwald / Schörzingen und Dautmergen - Schömberg


 Mitglieder-Rundbrief  

   Gedenken an Verstorbene


  AKTUELL

Liebe Mitglieder und Freunde,                                                                         11.12.2017

 
heute gibt es eine frohe Botschaft zu verkünden:
 
Zusammen mit dem ehemaligen Konzentrationslager Natzweiler und seiner Außenlager zu der die  Initiative Gedenkstätte Eckerwald zählt, wurden wir für das europäische Kulturerbesiegel ausgewählt.
 
Unsere Kandidatur war die erste transnationale im Bereich des Labels überhaupt und neun von 25 Vorschlägen haben nun den Zuschlag erhalten.
Darüber freuen wir uns zusammen mit Frédérique Neau-Dufour, der Leiterin des CERD Natzweiler-Struthof.
 
Mit herzlichen Grüßen
Brigitta Marquart-Schad
1. Vorstandssprecherin
der Initiative Gedenkstätte Eckerwald e.V.
 

Hier die Pressemitteilung der Landeszentrale für politische Bildung Stuttgart Gedenkstättenreferat


 

 


>> Bericht über die Ausstellungs-Eröffnung


Die Eckerwaldbroschüre

         „WÜSTE 10 – Gedenkpfad Eckerwald“,

die 1991 zum ersten Mal erschien, wurde in den vergangenen Jahren gründlich überarbeitet.
Aus der ursprünglichen Broschüre mit ihren 64 Seiten ist jetzt eine umfangreiche Arbeit mit über 200 Seiten geworden.

Auf der Basis vieler inzwischen dazugewonnener Erkenntnisse wurde unter Federführung von Gerhard Lempp gemeinsam mit einer Arbeitsgruppe, der Alfons Bulach, Heide Friederichs, Renate Greve, Helga Hanisch und Brigitta Marquart-Schad angehörten, das Werk neu konzipiert.

>> Weitere Informationen (pdf)



Termine zum Holocaustgedenktag 2018
 
 
Fr.  26. Januar 2018 um   14.00 Uhr Ausstellungseröffnung der Fotoausstellung zum Gesamtsystem des KZ Natzweiler
                                                 Hauptlager und Außenlager auf beiden Rheinseiten in der Ecole ORT in Straßburg
                                                 (Projekt mit dem VGKN)
 
Mo. 29. Januar 2018 um  20.00 Uhr Filmabend im Central-Kino in Rottweil "Berlin 36 - die wahre Geschichte einer Siegerin"
                                                  Der Film von Kaspar Heidelbach mit Karoline Herfurth zeigt die Geschichte der Weltklasse-
                                                  Hochspringerin Gretel Bergmann, geboren in Laupheim, die als Jüdin nicht an den Olympischen
                                                  Spielen 1936 in Berlin teilnehmen konnte.
 
Termine zur Begegnungswoche 2018
 
Sa. 21. April 2018  um 16.30 Uhr Ökumenischer Gedenkgottesdienst in der Kapelle auf dem KZ-Friedhof in Schörzingen
 
So. 22. April 2018  um 10.00 Uhr Gedenkfeier beim Mahnmal im Gedenkpfad Eckerwald mit Überlebenden und deren

                                                    Angehörigen
 


Rückblicke


 Stirbt der Hund, dann stirbst du mit ihm“  
             Gertrud Graf und Eugen Michelberger recherchierten das Wirken von Dr. Robert Morel.
             Er überlebte als Häftling das Grauen im KZ Schörzingen.  (pdf)

 Doktor Robert Morel (1913-1969) - Mediziner und Widerstandskämpfer
                 Eine Spurensuche  (pdf) 

Nicolas, Henri und Jeanne Schmit - Geschichte einer Familie im Widerstand
              Am 10. Mai 1940, marschiert die Deutsche Wehrmacht in Luxemburg ein.

           Von Gertrud Graf und Eugen Michelberger, Initiative Gedenkstätte Eckerwald

           aus: Heimatliche Blätter Zollernalb / 31.Okt. 2017  (pdf)

 


>> Fotogalerie der Gedenkfeier am 3.10. 2017 / Stationentheater / Schörzingen

>> Fotogalerie der Gedenkfeier am 3.10. 2017 / Stationentheater / Schörzingen


 

Besuch bei unseren polnischen Freunden
vom 20.8. - 26.8. 2017

Gerold Müller, Barbara Pfanner, Ekkehard Hausen und Brigitta Marquart-Schad reisten wieder einmal nach Polen, um all unsere Freunde dort zu besuchen.

>> Reisebericht und Fotos (pdf)


 


                >> Pressebericht


Die Initiative Gedenkstätte Eckerwald e.V. wird mit einem Preis aus Norwegen ausgezeichnet.

Die "Aktive Fredsreiser for Peace" hat den diesjährigen Preis "Das Testament der Gefangenen 2017" an zwei Gedenkstätten erstmalig in Deutschland zugewiesen. Der Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden in Europa in Berlin und  der Initiative Gedenkstätte Eckerwald e.V.. In der Pressemittteilung der "Aktive Fredsreiser -Travel for Peace" hat die Stiftung "Denkmal der ermordeten Juden in Europa" den Preis "für ein jahrelanges, leidenschaftliches Engagement" zur Errichtung eines Denkmals im Zentrum von Berlin verliehen. Ein Denkmal das einen " Beitrag zu den Bemühungen um Frieden, Freiheit, Demokratie und Menschenwürde ist."

>> mehr Information 

>> Pressebericht und Fotos (pdf)


 

    Die Gedenkfeier 2017 fand statt am  14.Mai

    auf dem KZ-Friedhof Schörzingen

    Thema der diesjährigen Gedenkfeier :

            "Die Erinnerung wachhalten" - Einweihung der beiden Namenstafeln und des

           Totengedenkbuchs auf dem KZ-Friedhof Schörzingen

    >> Zur Sonderseite der Gedenkfeier 2017  und Fotogalerie

          


Jacek Zieliniewicz Gedenkredner / Erinnerung an die Opfer des Nationalsozialismus
      Gedenkveranstaltung am 27. Januar 2017 im Plenarsaal des Landtags Sachsen

       (externe Fotogalerie)

       Gedenkfeier-Broschüre des Sächsischen Landtages mit allen Ansprachen (pdf)


 

Unsere "Initiative Gedenkstätte Eckerwald e.V."  wurde im Februar 2017   30 Jahre alt.

Aus diesem Anlass gab es am Samstag, den 25. März eine

Erinnerungsfahrt zu den Gedenkstätten in Ulm (Oberer Kuhberg) und Laupheim

(Museum zur Geschichte von Christen und Juden in Laupheim und Jüdischer Friedhof).

        >> Bericht und Gruppenfoto

        >> Nähere Informationen und Programm

 


Rückblicke    2017    2016        2015           2014         2013         2012